Auftritt abgesagt: Übelkeit plagt schwangere Kate seit Wochen

Seit Anfang September liegt die Herzogin von Cambridge mit einer schweren Form von Schwangerschafts-Übelkeit im Bett. Schon wieder musste sie deshalb einen Termin absagen.

Kate mit Hut und ernstem Gesicht.

Bildlegende: Seit Wochen im Bett Kate wird von «Hyperemesis gravidarum» geplagt. Reuters

Es ist schon der vierte Auftritt in Folge, den die schwangere Kate nicht wahrnehmen kann: Eine Reise mit Gatte William nach Oxford, eine Sportveranstaltung von Kriegsveteranen und einen Besuch auf der Insel Malta musste sie bereits absagen. Am Mittwoch der nächste Event, dem sie fernbleiben muss: die Einweihung eines Hortes für unterprivilegierte Kinder.

Dabei wäre Kate dieser Termin als Stiftungsvorsitzende ganz besonders am Herzen gelegen: «Es tut mir zu tiefst leid, dass ich heute nicht mit euch sein kann, um diesen Meilenstein zu feiern», schreibt die Herzogin in einer Mitteilung.

Kates Genesung ist nicht absehbar

Auch nach über drei Wochen im Krankenbett ist noch nicht klar, wann Kate wieder offizielle Termine wahrnehmen kann, wie ein Sprecher des Kengsington Palast dem «Telegraph» mitteilt. Ihr Zustand werde von Anlass zu Anlass neu beurteilt.

Video «Herzogin Kate wieder schwanger» abspielen

Herzogin Kate wieder schwanger

0:56 min, aus Glanz & Gloria vom 8.9.2014

Daran leidet Kate

«Hyperemesis gravidarum» ist eine Form von Schwangerschafts-Übelkeit. Sie tritt vor allem im frühen Stadium der Schwangerschaft auf. Frauen müssen sich dann oft übergeben. Folge können Flüssigkeitsmangel und Gewichtsverlust sein. Auch niedriger Blutdruck, Kopfschmerzen, eine erhöhte Herzfrequenz, Lethargie und Verwirrungszustände können vorkommen.