Zum Inhalt springen

Royal Charlène und Letizia gedenken der Opfer von Paris

Am Freitagabend töteten IS-Terroristen in Paris über 130 Menschen. Die Staats- und Regierungschefs der EU riefen deshalb alle Europäer zu einer Schweigeminute auf. Fürstin Charlène (37) und Königin Laetizia (43) folgten auch diesem Ruf.

Charlène, Albert und Caroline sind schwarz gekleidet und gedenken der Opfer von Paris.
Legende: Der Schmerz war Charléne (l.), Albert (M.) und Caroline (r.) anzusehen. Reuters
Königin Letizia (2.v.r.) und die liberische Staatspräsidentin Ellen Johnson-Sirleaf (3.v.l.) gedenken der Opfer von Paris.
Legende: Ellen Johnson-Sirleaf und Letizia unterbrachen ihr Treffen für die Terroropfer von Paris. Reuters

Am Montagmittag um Punkt 12 Uhr mitteleuropäischer Zeit versammelten sich Fürstin Charlène, Fürst Albert, Prinzessin Caroline und deren Tochter Alexandra vor dem monegassischen Palast und hielten eine Schweigeminute für die Opfer von Paris. Ganz in Schwarz gekleidet trauerte die Fürstenfamilie um die Getöteten.

Auch in Spanien legte Königin Letizia eine Schweigeminute ein. Zusammen mit der liberischen Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf gedachte sie in Madrid der Opfer.

Auch U2 gedachte schon der Terroropfer

Wie sehr die Terroranschläge auch andere Promis beschäftigte, sah man bereits vor zwei Tagen. Die irische Band «U2» legte am Samstagabend Blumen vor der Pariser Konzerthalle Bataclan nieder, in der über 80 Menschen starben.

Legende: Video U2 legen in Paris Blumen nieder (unkomm.) abspielen. Laufzeit 0:30 Minuten.
Vom 15.11.2015.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.