Chris O'Neill: Wer ist der Mann an Prinzessin Madeleines Seite?

Wie ihre Schwester Victoria heiratet Prinzessin Madeleine einen Bürgerlichen. Über den britisch-amerikanischen Doppelbürger Chris O'Neill ist indes wenig bekannt. Kurz vor der Hochzeit hat eine norwegische Reporterin erstmals ein kurzes Interview mit Madeleines Zukünftigen machen können.

Video «Eine norwegische Reporterin fängt Chris O'Neill auf der Strasse ab» abspielen

Eine norwegische Reporterin fängt Chris O'Neill auf der Strass...

0:56 min, vom 7.6.2013

Über den Mann an Prinzessin Madeleines Seite ist wenig bekannt. In einer offiziellen Biografie auf der königlichen Homepage ist zu lesen, dass Chris O’Neill zusammen mit fünf Halbschwestern in London aufgewachsen ist. Ausserdem mache der Wirtschaftsexperte gerne Sport (Golf, Tennis) und interessiere sich für Musik und Literatur.

Chris O’Neill ging in der Schweiz zur Schule

Madeleine und Chris O'Neill

Bildlegende: Liebe auf den ersten Blick Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill verliebten sich im Herbst 2010. Reuters

Weiter weiss man, dass der 39-Jährige aus einer wohlhabenden Familie stammt und als Kind in St. Gallen ein Internat besuchte, bevor er dann in Boston und New York Internationale Beziehungen studierte.

Trotz dieser makellosen Biografie schaffte es die schwedische Presse, pikante Details zu finden. So verdächtigte ihn eine schwedische Wirtschaftszeitung kurz nach Bekanntgabe der Verlobung des Steuerbetrugs – weil der Sitz seiner amerikanischen Firma in einem Steuerparadies liegt. Auch seine Mutter Eva Maria O’Neill zog die Aufmerksamkeit der Boulevardpresse auf sich: Die Societylady mit österreichischen Wurzeln soll einst eine Affäre mit Prinz Charles gehabt haben.

Madeleine und Chris: Sofort «geklick»

Die Liebesgeschichte von Madeleine und Chris begann im Herbst 2010: Gemeinsame Freunde stellten die beiden einander vor und wie bei einem kitschigen Liebesfilm soll es sofort «Klick» gemacht haben. Heimliche Dates folgten, und bald sah man Chris O'Neill und Prinzessin Madeleine zusammen an exklusiven Partys der New Yorker High Society.

Schnell kam die schwedische Boulevardpresse den beiden auf die Schliche und so stand die Prinzessin im Januar 2011 öffentlich zu ihrer Liebe. Ein Jahr später zog das Paar in eine gemeinsame Luxuswohnung in Manhattan.