Das kommt uns spanisch vor: Felipe sagt Englandbesuch ab

Seit den 1980ern haben sich die spanischen Royals in England nicht mehr blicken lassen. Grund ist eine alte Fehde.

König Felipe mit Bar, Anzug und blauer Krawatte. Dahinter seine Frau Letizia.

Bildlegende: Reise storniert Vom 8. bis 10. März hätten Königin Letizia (43) und König Felipe VI. (48) England beehren sollen. Reuters

Eine Einladung von Queen Elizabeth schlägt man nicht aus. Ganz besonders nicht, wenn der Besuch als «historisch» und «sehr wichtig» angesehen wird. König Felipe VI. (48) und Königin Letizia (43) sagen ihre Englandreise trotzdem ab.

Der erste Staatsbesuch eines spanischen Königspaars in England nach knapp 30 Jahren wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Grund soll die stockende Regierungsbildung in Spanien sein, heisst es von offizieller Seite. Möglich ist allerdings auch, dass eine alte Streitigkeit für das Nein der Spanier sorgt.

Video «Fischer protestieren in Gibraltar» abspielen

Fischer protestieren in Gibraltar

2:10 min, aus Tagesschau vom 18.8.2013

Der Felsen von Gibraltar

Seit Jahren besteht zwischen Madrid und London ein Konflikt wegen der iberischen Halbinsel Gibraltar. Spanien möchte die Hoheit über das britische Territorium wiedererlangen. Hinzu kommt ein Fischereistreit.

Für Fischer würden die Gebiete rund um Gibraltar attraktive Fanggründe darstellen. Allerdings untersagt die Verwaltung des britischen Territoriums die Netzfischerei.