Einfach tierisch: Die Queen ist auf den Hund gekommen

Endlich einmal ein Termin ganz im Sinne der Queen: Beim Besuch eines Tierheims in London strahlt die Monarchin über beide Ohren. Und schüttelt anstatt Hände Pfoten.

Video «Queen eröffnet ein Tierheim (unkom.)» abspielen

Queen eröffnet ein Tierheim (unkom.)

0:17 min, vom 18.3.2015

Für einmal stehen nicht Soldaten oder Royal-Fans Spalier, sondern Vierbeiner. In London hat Queen Elizabeth zusammen mit ihrem Gatten, Prinz Philip, neue Behausungen für Hunde und Katzen eröffnet. Interessiert schaute die 88-Jährige bei einem Geschicklichkeitstraining zu und sprach mit Angestellten und Unterstützern des mehr als 150 Jahre alten Heims.

Die Queen hat selbst zwei Corgis namens Willow und Holly. Gefragt, ob sie einen weiteren mitnehmen wolle, sagte sie gewohnt nüchtern «gerade nicht».