Falsch-Tweet über kranke Queen bringt Briten in Rage

Technischer Defekt oder frecher Streich? Eine Twitter-Bemerkung über eine Klinikbehandlung der Queen hat am Mittwoch einige Aufregung verursacht. Die Ursache der Falsch-Meldung ist noch unklar, aber eines steht fest: Die Queen ist wohlauf.

Queen

Bildlegende: Queen Elizabeth Reuters

Die Queen werde in einem Londoner Krankenhaus behandelt, twitterte eine «BBC»-Journalistin am Mittwoch auf ihrem privaten Account – und die Meldung verbreitete sich rasch. «Während einer technischen Übung für einen Nachruf wurden irrtümlicherweise Tweets vom Account einer BBC-Journalistin versendet», erklärte der Sender das Malheur.

Etwas anders die Reaktion der Falsch-Twitterin: «Falscher Alarm: Habe die früheren Tweets gelöscht!!», schrieb sie und lieferte eine eigene Erklärung als ihr Arbeitgeber: «Telefon unbewacht zu Hause gelassen. Alberner Streich, Entschuldigung für die Aufregung!»

Kein Re-Tweet der Queen

Übrigens: Die Übung fand ausgerechnet an einem Tag statt, in dem Elizabeth II. (89) wirklich im Krankenhaus war – allerdings nur zu einer Routine-Untersuchung. Die Monarchin – übrigens als @KensingtonRoyal selbst auf Twitter aktiv – hat sich bisher nicht zu dem Vorfall geäussert.

Video «Die Königin im Twitter-Fieber (unkommentiert)» abspielen

Die Königin im Twitter-Fieber (unkommentiert)

0:22 min, vom 24.10.2014