Zum Inhalt springen

Royal Farbtupfer Letizia: Die neue Königin im Style-Check

Seit Donnerstag hat Spanien eine neue Königin. Sie verleiht ihrem eher trocken wirkenden Gatten Felipe den nötigen Glamour – und das nicht zuletzt mit ihren Outfits.

Legende: Video Das sagt die Style-Expertin Sabina Hanselmann-Diethelm abspielen. Laufzeit 0:50 Minuten.
Vom 18.06.2014.

«Man sieht Letizia an, dass sie mal erfolgreich im Geschäftsleben stand», sagt Style-Expertin und Chefredaktorin der «SI Style» Sabina Hanselmann-Diethelm im «g&g»-Interview. Der Stil der Neo-Königin sei figurbetont, schlicht aber trotzdem zeitgemäss.

«Letizia trägt gerne Hosenanzüge oder Bleistiftröcke. Garderobentechnisch wird sie garantiert eine würdige Königin.» Letizia sei ein Farbtupfer an der Seite Felipes: «Sie trägt gerne pink, violett oder blau. Aber auch Cremfarben sowie weiss und schwarz stehen ihr hervorragend.»

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jörg herbst, winnenden
    wer, bitteschön, braucht diese adeligen nichtsnutze ? ihre zeit ist vorbei und sie liegen den leuten auf der tasche und machen sich schöne tage für nichts und wiedernichts, außer diese bunten blätter, die lieschen müller kauft. davon lebt dann der diekmann und die friede springer. toll.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Lilo Schmid, 8575 Istighofen-Moos
      Lieber Herr Herbst, Sie haben keinen blauen Schimmer, was diese Adligen an Wirtschaftsförderung einbringen. Bei Prinzessin Mary von Dänemark wurde z.B. ausgerechnet, dass sie ca. 2 Milliarden an Wirtschaftgeldern generiert!!! Da ist ihre Apanage von 1,2 Millionen ein Klags. Zudem erhalten die spanischen Royals nur einen Bruchteil dieser Apanage, Letizia z.B. bloss 120`000 Euros! Und dies bei über 200 Auftritten pro Jahr!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen