Fürst Albert will ein «normales» Leben für seine Zwillinge

Albert und Charlène nutzen die Feiertage, um sich mit einem Video an die Monegassen zu richten. Darin lassen sie das erste Lebensjahr ihrer Zwillinge Gabriella und Jacques Revue passieren und sprechen offen wie noch nie über die Zukunft ihrer Kinder.

Video «Das Fürstenpaar von Monaco im Baby-Interview» abspielen

Das Fürstenpaar von Monaco im Baby-Interview

1:24 min, vom 30.12.2015

Albert (57) und Charlène (37) geniessen das Eltern-Sein sichtlich. «Sie sind sehr aktiv, sehr verspielt und unglaublich süss», schwärmt die Fürstin von ihren Kindern. «Sie entdecken jeden Tag etwas Neues, es ist unglaublich toll», fügt der Fürst hinzu.

«  Wir geben ihnen die Richtung vor, aber den Weg sollen sie selber wählen »

Fürstin Charlène
über die Zukunft ihrer Kinder

Gabriella und Jacques sind eben erst ein Jahr alt geworden, doch auf die Kleinen wartet Grosses. «Wenn sie fünf, sechs oder sieben Jahre alt sind, werden sie merken, dass wir eine etwas andere Familie sind, dass wir Aufgaben und Verantwortung haben. Wir wollen sie sanft auf ihre Aufgaben vorbereiten», sagt Fürst Albert. Er lege Wert darauf, dass seine Kinder so normal wie möglich aufwachsen können. Die Zwillinge sollen ihre Leidenschaften selbst aussuchen dürfen, ergänzt seine Gattin. «Wir geben ihnen die Richtung vor, aber den Weg sollen sie selber wählen.»