Zum Inhalt springen

Royal Holländer atmen auf: Königin Máxima geht es besser

Den Staatsbesuch in China musste sie abbrechen, drei Tage im Spital in Den Haag (NL) verbringen. Nun hat Königin Máxima (44) ihre Nierenbeckenentzündung auskuriert und kann nach Hause.

Legende: Video König Willem-Alexander über Máxima abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 01.11.2015.
Königin Máxima (Portrait)
Legende: Königin Máxima. Reuters

Ihr Zustand habe sich verbessert, teilte das Königshaus mit. Sie werde es aber «etwas ruhiger angehen lassen» – deswegen würden vermutlich einige Termine gestrichen.

Ihr Gatte, König Willem-Alexander (48), setzte den Staatsbesuch in China fort und richtete von dort aus liebevolle Worte an sie: «Ich habe grossen Respekt für meine Frau», sagte er in einer offiziellen Ansprache in China. «Zuerst wollte sie ihren Zustand runterspielen, ‹es ist nur eine Grippe›, hat sie gesagt und mich zu allen Aktivitäten begleitet.» Zuerst war Máxima noch in China geblieben. Die Rückkehr war von den Ärzten empfohlen worden, weil die Medikamente zunächst nicht wie erwartet gewirkt hatten.