Inaugurationsfeier in Rom: Royale Papst-Fans

Mit einer eher schlicht gehaltenen Inaugurationsfeier am Dienstagvormittag in Rom trat Franziskus nun ganz offiziell sein Amt als Papst an. Mit dabei: niederländische, spanische und monegassische Royals.

Video «Royalisten bei der Inaugurationsfeier» abspielen

Royalisten bei der Inaugurationsfeier

1:00 min, vom 19.3.2013

Mit einem Gottesdienst vor 200'000 Gläubigen auf dem Petersplatz in Rom hat Papst Franziskus sein Amt als Oberhaupt von 1,2 Milliarden Katholiken angetreten. Einem feierlichen Ritus folgend erhielt der neue Papst am Dienstag auf dem Petersplatz den traditionellen Fischerring und das Pallium, eine Art Schal. Wie bereits mehrmals seit der Wahl betonte er am Dienstag in seiner Predigt, Aufgabe der Kirche sei der Schutz der Armen und Schwachen.

Willem-Alexander und Felipe beim Papst

An der Inaugurationsfeier nahmen nicht nur Tausende von Pilger und Touristen teil, sondern auch der europäische Hochadel machte dem neuen Papst seine Aufwartung. So zeigten sich Kronprinz Willem-Alexander der Niederlande und seine Gattin Máxima sowie Kronprinz Felipe von Spanien und seine Letizia in Rom. Extra aus Monaco angereist kamen Fürst Albert und seine Charlène.

Fürst Albert und seine Charlène

Bildlegende: Vorbildliche Katholiken Fürst Albert und seine Charlène. Reuters

Auch zahlreiche Politiker aus aller Herren Länder nahmen an der Feier teil, wie die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel oder Argentiniens Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner.

Der neue Papst

Der 76-jährige Argentinier, mit bürgerlichem Namen Jorge Mario Bergoglio, ist der 266. Papst der Weltkirche und Nachfolger des zurückgetretenen Benedikt XVI. Zuvor war er Erzbischof von Buenos Aires.