In­thro­ni­sie­rung: Willem-Alexander leistet seinen Eid

Bei einer feierlichen Zeremonie in Amsterdam wurde Willem-Alexander als König der Niederlande vereidigt. Mehr als 2000 geladene Gäste, darunter Repräsentanten aus Adel und Prominenz, wohnten der In­thro­ni­sie­rung bei.

König Willem-Alexander im Königsmantel und Königin Máxima

Bildlegende: Der Eid König Willem-Alexander im Königsmantel und Königin Máxima mit Diadem und königsblauem Kleid. Reuters

Die Zeremonie in der Neuen Kirche in der Hauptstadt Amsterdam ist beendet. Das frisch vereidigte Königspaar verlässt die Kirche als erstes und wird von den Royal-Fans mit Jubelschreien erwartet.

Nun begibt sich das Königspaar und sein Gefolge zum Palast, wo um 16.30 Uhr ein offizieller Staatsempfang stattfinden wird.

Der König dankt seiner Mutter

Zu Beginn der Krönungs-Zeremonie wurde die Nationalhymne gesungen. Als neues Staatsoberhaupt hielt König Willem-Alexander (46) die erste Rede. Zunächst spricht er über seine Mutter: «Liebe Mutter, auf Dich war immer Verlass. Danke für die vielen schönen Jahre, in denen wir Dich zur Königin haben durften! [...] Wohin der Weg auch führen wird, ihre Weisheit und ihre Herzlichkeit werde ich mit mir tragen», sagte er. Danach gab es in der Kirche viel Beifall für die 75-Jährige, die kurz zuvor abgedankt hatte. Auch Königin Máxima (41) und Kronprinzessin Amalia (9), die neben ihrer Grossmutter sass, klatschten lange. Beatrix' Augen, die von zahllosen Krähenfüssen umgeben sind, füllen sich mit Tränen.

Danach spricht der König über sich. «Jeder neue Amtsinhaber ist eine andere Persönlichkeit in einer anderen Zeit», sagt er. Dann der Höhepunkt der Zeremonie: der Treueeid von Willem-Alexander auf das Grundgesetz. «Ich schwöre den Völkern des Königreichs, dass ich die Verfassung stets wahren und schützen werde.» Wieder sind die Jubelrufe der Volksmenge auf dem Damplatz zu hören.

Willem-Alexander nicht in Militär-Uniform

Gemäss dem Credo «Die wichtigsten am Schluss» lief das Königspaar erst kurz vor der Zeremonie in die Kirche ein. Máxima trug ein Diadem, Willem-Alexander einen alten Königsmantel, darunter einen Frack. Seine drei männlichen Vorgänger hatten das nach offiziellen Angaben anders gehalten: Die Könige Willem I. (1815–1840), Willem II. (1840–1849) und Willem III. (1849–1890) setzten auf Militäruniformen. Sie wurden allerdings auch im 19. Jahrhundert in ihr Amt eingeführt.

Die drei Prinzessinnen Amalia, Alexia und Ariane liefen in blauen Kleidchen in die Nieuwe Kerk ein, hinter ihnen schritt Prinzessin Beatrix, ebenfalls in royalem blau, und ihre Schwiegertochter Mabel.

Prominenz und Royals in der Nieuwe Kerk

Mehr als 2000 Gäste, darunter Vertreter aus europäischem Adel und der internationalen Politik, wohnen der Inthronisation bei. So nehmen etwa Prinzessin Victoria und Prinz Daniel von Schweden, Fürst Albert von Monaco sowie UN-Generalsekretär Kofi Annan und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso an der Feier teil.

(mit Agenturmaterial)

Trägt der König keine Krone?

Traditionsgemäss gibt es in der Niederlande keine Krönung. Stattdessen leistet der neue König bei einer feierlichen Zeremonie den Eid auf die Verfassung. Die Insignien – Krone, Zepter, Reichsapfel – liegen neben der Verfassung auf dem Kredenztisch.

Sendung zu diesem Artikel