Zum Inhalt springen
Inhalt

Royal Jetzt hat das «Selfie»-Fieber auch die britischen Royals erreicht

«Selfies», spontane Schnappschüsse von sich selbst, sind aus den sozialen Netzwerken nicht mehr wegzudenken. Prinz Andrew hat sie jetzt auch in den Gemäuern des britischen Königspalastes salonfähig gemacht.

Spontaneität gehört nicht gerade zu den grossen Tugenden der britischen Royals. Alles läuft streng nach Protokoll. Doch manchmal scheren gewisse Mitglieder der Königsfamilie aus: So hat Prinz Andrew am Dienstag als erster britischer Royal ein «Selfie» auf seinem offiziellen «Twitter»-Account gepostet.

Entstanden ist der Spontan-Schnappschuss im Londoner St. James's Palace bei einer Veranstaltung für Jungunternehmer. Zu diesem Anlass änderte Prinz Andrew extra auch ein Handy-Verbotsschild im Palast in: «Mobiltelefone sind in den Sälen erlaubt.» Bis allerdings die Queen auf ihre Hof-Fotografen verzichtet und wie ihr Sohn vom «Selfie»-Fieber gepackt wird, dürfte es wohl aber noch eine Weile dauern.