Zum Inhalt springen

Royal Kanonenschüsse: London heisst den kleinen Prinzen willkommen

Salutschüsse in der Londoner Innenstadt: Kanonen verkünden die Geburt des Prinzen. So will es das Protokoll.

Legende: Video «62 Böllerschüsse beim Tower of London» abspielen. Laufzeit 1:49 Minuten.
Vom 23.07.2013.

Traditionsgemäss wurden am Nachmittag 41 Salutschüsse im Green Park in der Nähe des Palastes abgefeuert. Gleichzeitig knallte es am Tower of London 62 Mal, während in Westminster Abbey die Glocken läuteten. Das ist nur ein Teil der Bräuche, die auf die Geburt eines royalen Familienmitglieds folgen. Ein Protokoll des Königshauses schreibt minutiös vor, wie die Geburt des royalen Babys ablaufen soll.

Legende: Video «Was passiert nach der Geburt? Das Baby-Hofprotokoll» abspielen. Laufzeit 2:01 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 22.07.2013.

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Josef Frick, Zug
    Schön dass sowas inszeniert wird, vorausgesetzt: SIE alle, die "Königlichen" setzen sich für den Frieden auf der Welt ein
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Adrian Flükiger, Bern
    Ein Protokoll schreibt minutiös vor, wie die Geburt ablaufen soll... Na dann, der Neue hat sich offenbar schon mal nicht an diese Gepflogenheiten - und damit viele "Hofnarren" ganz schön auf Trab gehalten. Hut ab... ansonsten tut mir der Bub aber jetzt schon leid. Es ist kein Segen in diesen Stall hineingeboren zu werden. Wenn er Glück und die Britten Verstand haben, ist der royale Quatsch ad acta gelegt, bis er seinen Grossäti (wenn der mal ran darf) oder Päpu auf diesem Trohn beerben kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen