König Felipe macht die Monarchie moderner

Gut einen Monat nach Amtsantritt nimmt König Felipe von Spanien eine Änderung vor und limitiert die Arbeits- möglichkeiten seiner Familie.

König Felipe im blauen Anzug.

Bildlegende: Löst erstes Amtversprechen ein König Felipe strebt eine bessere Finanzkontrolle an. Reuters

Künftig dürfen Mitglieder der Königsfamilie in Spanien nicht mehr für private Firmen arbeiten. Das sieht eine Neuregelung vor, die König Felipe VI gut einen Monat nach seinem Amtsantritt einführte.

Die Regelung allerdings gilt nur für den engen Kreis der Familie. Dazu gehören der Monarch selbst, Königin Letizia, die Töchter des Paares und das frühere Königspaar Juan Carlos und Sofia.

Felipe will Monarchie transparenter machen

Video «Felipe – der Mustersohn» abspielen

Felipe – der Mustersohn

2:42 min, aus Glanz & Gloria vom 19.6.2014

Bei seiner Krönung Mitte Juni versprach der König, er werde die Monarchie modernisieren und transparenter machen. Diese Neuerung dürfte ein erster Schritt dazu sein.

Zudem sollen neue Regeln das Image des Königshaus aufpolieren, das durch den Steuer- und Korruptionsskandal von König Felipes Schwester und deren Mann Inaki Urdangarin entstanden ist.