Kronprinzessin Mary: «Oh Schreck» in Wimbledon

Sie gönnen sich einen Liebes-Trip nach London: das Kronprinzenpaar Mary und Frederik von Dänemark. Ohne ihre vier Kinder. Und mit ganz viel Tennis.

Während in Brasilien Fussbälle über die Plätze schiessen, sind es in London derzeit gelbe Filzbälle. Es ist Wimbledon-Zeit. Für die High Society und Royals ein Höhepunkt des Jahres. Dieses Jahr mischte sich sogar königlicher Besuch aus Dänemark unters Publikum: das Kronprinzenpaar Mary und Frederik.

Die beiden kamen ohne ihre vier Kinder, genossen die Zweisamkeit – und den für Mary offensichtlich spannenden Match zwischen dem Spanier Rafael Nadal und dem Tschechen Lukas Rosol.

Ebenfalls in den VIP-Rängen sassen Pippa Middleton und ihr Bruder James. Sie kamen erst kurz zuvor von einem Schweiss treibenden Trip aus den USA zurück. Für eine Wohltätigkeitsorganisation nahmen sie am «Race Across America» teil. 4800 Kilometer radelten sie quer durch die Staaten.

Video «Tennis: Wimbledon, Nadal-Rosol, Matchball» abspielen

Tennis: Wimbledon, Nadal-Rosol, Matchball

0:27 min, vom 27.6.2014