Kronprinzessin Victoria ehrt «Homo des Jahres»

Schwedens Kronprinzessin Victoria (35) hat überraschend bei einer Gay-Gala in Stockholm den «Homo des Jahres» geehrt.

Schriftsteller und Dramatiker Jonas Gardell und Kronprinzessin Victoria

Bildlegende: Überraschungsgast Schriftsteller und Dramatiker Jonas Gardell war entzückt über den Besuch von Kronprinzessin Victoria. Keystone

Die Thronfolgerin erschien am Montag kurz vor Mitternacht unangekündigt bei der Preisverleihung und überreichte den Ehrenpreis an den schwulen Schriftsteller und Dramatiker Jonas Gardell (49) für dessen Buch- und TV-Serie «Wisch nie Tränen ohne Handschuhe». In der Serie geht es um die Aids-Epidemie in den 1980er-Jahren. Die Auszeichnung «Homo des Jahres» vergibt die Homosexuellen-Zeitschrift «QX». Sie benutzt dabei absichtlich positiv den Begriff «Homo», der lange auch im Schwedischen herabsetzend gebraucht wurde.

Victoria frenetisch vom Publikum gefeiert

«Wenige haben uns so berührt und gerührt wie du», sagte Kronprinzessin Victoria in ihrer kurzen Rede direkt zu Gardell. «Gib mir deine Hand. Wir wollen uns gegenseitig die Tränen mit offenem Herzen und blossen Händen wischen.» Schon als Victoria zu den Klängen des Abba-Hits «Dancing Queen» hereinkam, feierte das Publikum sie mit grossem Jubel.

Nach ihrem Auftritt sagte Gardell: «Victoria, Du bist unsere Kronprinzessin. Aber heute Abend bin ich unsere Königin.» Es sei «auf der Welt wohl einmalig, dass eine Kronprinzessin überhaupt das Wort 'Homo' in den Mund nimmt.»