Madeleine kommt wieder nach Hause

Prinzessin Madeleine lebt seit vier Jahren in New York. Dies gefällt ihren schwedischen Landsleuten schon lange nicht mehr. Vielleicht auch deshalb verbrachte sie mit ihrer Familie den ganzen Sommer in Schweden – und reist bald wieder in ihre Heimat.

Prinzessin Leonore, Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill

Bildlegende: Glücklich in Amerika Prinzessin Leonore, Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill. Reuters

«Die Prinzessin wird im Herbst wieder in Schweden sein», so Hofsprecherin Margareta Throngren gegenüber der schwedischen Zeitung «Expressen». Warum Madeleine kommt, liess sie aber offen.

Warum kommt «Madde» nach Schweden?

Dass Madeleine nach Schweden fliegt, um ihren royalen Verpflichtungen nachzukommen, ist unwahrscheinlich. Grund: Bis jetzt hat das Königshaus keine Termine bekannt gegeben, an denen sie teilnehmen wird. Vielmehr wird es wohl ihre Sehnsucht nach Zuhause sein.

Ausserdem könnte sie mit ihrer Rückkehr auch die Gemüter der Schweden besänftigen wollen. Denn seit einiger Zeit wird die 32-Jährige immer wieder dafür kritisiert, dass sie fernab des Hofes in Amerika lebt und trotzdem eine Apanage erhält.

Kehrt sie New York den Rücken?

Dennoch soll Madeleine New York nicht für immer verlassen. Laut «Expressen» werden die Prinzessin und ihr Mann, Chris O'Neill, ihre Wohnung in Manhattan behalten.

Prinzessin Madeleine flüchtete 2010 nach New York, nachdem bekannt wurde, dass ihr damaliger Verlobter sie betrogen hatte. Im Big Apple lernte sie den Banker Chris O'Neill kennen und lieben. Sie heirateten am 8. Juni 2013 in Stockholm. Knapp zehn Monate später kam ihre gemeinsame Tochter Leonore zur Welt.