Mette-Marit mistet aus

Plötzlich Prinzessin: Wer will, kann sich jetzt eine echte Prinzessinnen-Garderobe zulegen. Mette-Marit von Norwegen versteigert Klamotten aus ihrem Kleiderschrank.

Kleiderauktion

Bildlegende: Schnäppchen Für den guten Zweck trennt sich Mette-Marit von ihren Schätzen. ZVG

Auf dem Online-Flohmarkt Bloppis.no sind mittlerweile 19 Lieblingsteile der 40-Jährigen zu finden.

Nichts für Magere

Auffällig: Die Ehefrau von Kronprinz Haakon lebt auf grossem Fuss. Sie trägt Schuhgrösse 41 und Kleidergrössen bis hin zu XL bzw. 44. Dafür sind die Startpreise recht klein. Die Gebote für Schuhe, Röcke und Blusen beginnen bei 200 Kronen (umgerechntet 32 Franken).

Für den guten Zweck

Der Erlös der Auktionen geht an die Kinder-Umweltorganisation «Miljöagentene». Mette-Marits neunjährige Tochter Ingrid Alexandra ist die Schirmherrin der Organisation.