Mit Flair für Fashion zeigt sich die Queen am D-Day

Die 88-jährige Monarchin zeigt sich anlässlich der Feierlichkeiten zum D-Day höchst modebewusst: Bei ihrer Abreise in London tritt sie noch streng schwarz-weiss auf. Doch bei ihrer Ankunft in Paris verblüfft sie mit Pariser Chic.

Video «Modischer Wandel der Queen während der D-Day-Reise» abspielen

Modischer Wandel der Queen während der D-Day-Reise

2:22 min, vom 6.6.2014

Sie weiss genau, was majestätisch ist – die dienstälteste Monarchin der Welt. Darum hat sie erst kürzlich Herzogin Catherine die kurzen Jüpli und engen Kleider verboten. Doch nun scheint Ihre Majestät selbst Lust auf etwas Keckes zu haben.

Bei ihrer Abreise in London tritt sie noch streng schwarz-weiss auf, der Mantel lang und brav. Nur die üppige Schleife am Hut deutet schon auf etwas Unternehmungslust.

Queen «pretty in pink» in Paris

Doch bei ihrer Ankunft in Paris verblüfft die 88-Jährige mit Pariser Chic: Kurz der Rock, knapp die Jacke und überall schmale schwarze Bänder, mit diesem typisch französischen «Je-ne-sais-quoi».

Wenig später zeigt sie sich «pretty in pink» – im bonbonfarbenen Kostüm trifft sie den französischen Präsidenten Hollande und Kriegsveteranen. Und verströmt noch am gleichen Abend im weiss-silbernen Kleid lässigen royalen Glamour, an der Gartenparty der britischen Residenz.

Monarchin als Laubfrosch

Am eigentlichen Tag des Gedenkens tritt sie dann knallgrün auf – grün wie ein Laubfrosch sind Mantel und Hut, darunter ein Blümchenkleid.

Eine mutige Wahl. Viele hätten wohl eher schwarz oder grau erwartet. Doch die Königin scheint damit zu sagen: Wir ehren die Toten – aber das Leben geht weiter. Mut und Würde gleichzeitig. Man wird wohl nicht einfach so dienstälteste Monarchin der Welt.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Gedenken an D-Day

    Aus Tagesschau vom 6.6.2014

    Zum 70. Jahrestag des D-Days haben in mehreren Orten der Normandie aufwändige Feierlichkeiten begonnen. Etliche Staats- und Regierungschefs wollen der alliierten Landung im Zweiten Weltkrieg gedenken.