Nach Prinz Frisos Tod: Bruder Willem-Alexander bricht Ferien ab

Nach dem Tod des niederländischen Prinzen Friso ist die königliche Familie nach Den Haag zurückgekehrt. Sie trifft heute Dienstag im Palast Huis ten Bosch zusammen, wo der Prinz aufgebahrt liegt.

Video «Trauer in den Niederlanden: Prinz Friso ist tot» abspielen

Trauer in den Niederlanden: Prinz Friso ist tot

1:27 min, aus Glanz & Gloria vom 12.8.2013

Wann und wo der Bruder von König Willem-Alexander beigesetzt wird, ist noch nicht entschieden. Nach knapp 18 Monaten im Koma ist er am Montag im Alter von 44 Jahren gestorben. Er erlag den Folgen von schweren Hirnschäden, die er bei einem Lawinenunglück beim Skifahren im österreichischen Lech am 17. Februar 2012 erlitten hatte.

König Willem-Alexander und seine Frau Máxima haben ihren Urlaub in Griechenland abgebrochen und sind mit den drei Töchtern am Montagabend in die Niederlande zurückgekehrt. Prinzessin Beatrix, die Mutter von Prinz Friso, sowie dessen Witwe Prinzessin Mabel (45) und ihre beiden Töchter Luana (8) und Zaria (7) waren bereits im Palast. Auch der jüngste Sohn von Beatrix, Prinz Constantijn (43) ist mit seiner Familie nach Den Haag gekommen, teilt der Hof mit.

Bürgermeister von Lech ist «tief betroffen»

Mitglieder der königlichen Familie werden traditionell in der Nieuwe Kerk in Delft beigesetzt. Allerdings werden die Kirche und die königliche Grabstätte zur Zeit renoviert. Die Familie und auch die niederländische Regierung müssen nun auch über die Trauerfeiern entscheiden. Bei seiner Hochzeit mit Prinzessin Mabel verzichtete Friso auf einen Platz in der Thronfolge. Unklar ist daher, ob er dennoch mit allen staatlichen Ehren beigesetzt wird.

Der Bürgermeister des österreichischen Unfallorts von Prinz Friso reagierte bewegt auf die Todesnachricht. «Als einer, der wie viele Lecher den Prinzen von Kindesbeinen an kannte, bin ich persönlich tief betroffen und zutiefst berührt», sagte der Bürgermeister von Lech am Arlberg, Ludwig Muxel, der österreichischen Nachrichtenagentur APA am Montag.

Stationen von Prinz Frisos Leben

1968Friso kommt am 25. September als zweiter Sohn von Königin   Beatrix in Utrecht zur Welt
1986Abitur
bis 1995Friso studiert Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik   sowie Betriebswirtschaft; danach im Management diverser Unternehmen
2004Hochzeit am 24. April mit Mabel Wisse Smit in Delft
2005Tochter Luana wird am 26. März geboren
2006Tochter Zaria wird am 18. Juni geboren
2012am 17. Februar Lawinenunglück in Lech (Österreich). Friso fällt ins Koma. Im März wird er von Innsbruck in eine Spezialklinik an seinen Wohnort London verlegt.
2013Im Juli wird er in den Palast seiner Mutter nach Den Haag   gebracht. Friso stirbt dort am 12. August.