Norwegische Royals klagen gegen Zeitschrift

Die norwegische Königsfamilie geht erstmals juristisch gegen ein heimisches Medium vor. König Harald V. klagt vor Norwegens Presserat gegen die Veröffentlichung von Fotos aus der Privatsphäre in der Wochenzeitschrift «Se&Hør».

König Harald

Bildlegende: Genung ist genung König Harald will das Privatleben seiner Familie schützen. Reuters

Es gehe um mehr als 60 Seiten mit Bade- und Ferienfotos, die Fotografen in den letzten acht Monaten mit Teleobjektiven und versteckten Kameras gemacht hätten. Besonders wichtig ist der norwegischen Königsfamilie nach Angaben von Hofsprecherin Marianne Hagen, dass das Privatleben von Kindern geschützt wird. Mit der Klage wolle man erreichen, dass der Presserat klarstelle, in welchem Mass die Königsfamilie das Recht auf ein Privatleben hätte, wenn sie sich an allgemein zugänglichen Orten aufhalte.