Prinz Harry leidet mit den Tieren in Afrika

Der Royal hat in Südafrika nicht nur Schönes erlebt. Harry hilft im Kampf gegen Wilderer. Auf Instagram teilt er die Bilder dazu.

Prinz Harry mit Nashorn und Elefant

Bildlegende: Südafrika Prinz Harry beweist grosses Herz für Tiere Instagram/kensingtonroyal

Zurzeit weilt Prinz Harry (31) in Südafrika und besucht im Namen seiner Hilfsorganisation «Sentebal» verschiedene Einrichtungen für Kinder. Bereits im Sommer engagierte er sich in Afrika. Allerdings für Tiere.

Auf der Instagram-Seite des Kensington Palace hat Harry nun einige berührende Bilder vom letzten Sommer veröffentlicht und schreibt dazu: «Ich weiss, wie glücklich ich über diese Erfahrungen sein darf, aber wenn ich Geschichten darüber höre, wie schlimm die Situation wirklich ist, verärgert und frustriert mich das.»

«Wie kann es sein, dass 30'000 Elefanten alleine im vergangenen Jahr abgeschlachtet wurden?», schreibt er zu diesem Bild.

Eine weitere Aufnahme zeigt, wie der 31-Jährige dabei hilft, das Horn eines Nashorns zu entfernen. Dadurch sollen Wilderer davon abgehalten werden, die Tiere zu jagen, erklärt der Blaublüter.

Doch auch der Spass kommt nicht zu kurz. So füttert Harry ein Baby-Nashorn, das seine Eltern zu früh verloren hat.