Prinz Jaime von Bourbon-Parma heiratet seine Viktòria

Prinz Jaime von Bourbon-Parma heiratet im Beisein der gesamten niederländischen Königsfamilie seine Viktòria. Und macht damit wohl die ehemalige Schande der «Skandal»-Hochzeit seiner Mutter wieder gut.

Video «Prinzenhochzeit in Apeldoorn» abspielen

Prinzenhochzeit in Apeldoorn

2:15 min, vom 6.10.2013

In der Himmelfahrtskirche in Apeldoorn krönten Prinz Jaime von Bourbon-Parma und seine Viktòria ihre Liebe mit dem kirchlichen Segen. Auch König Willem-Alexander war bei der Trauung seines Cousins dabei, was nicht ganz selbstverständlich war. Schliesslich war die Hochzeit von Prinz Jaimes Mutter Prinzessin Irene damals ein Skandal in den Niederlanden (vgl. Infobox).

Die drei kleinen Prinzessinnen Amalia (9), Alexia (8) und Ariane (6) waren natürlich auch dabei, im dezenten grau-schwarzen Partnerlook. Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Beatrix kam in Begleitung der Witwe ihres verstorbenen Sohnes Prinz Friso, Prinzessin Mabel. Die Verlobung von Prinz Jaime und Viktòria wurde ausgerechnet an Prinz Frisos Todestag, am 12. August, bekanntgegeben.

Die gebürtige Ungarin Viktória Cservenyák fuhr im Oldtimer vor und erntete wohl am meisten Jubel von den vielen Zaungästen. Sie trug ein Hochzeitskleid mit langer Schleppe von Jungdesigner Claes Iversen.

«Skandal»-Hochzeit

Als die niederländische Prinzessin Irene 1964 den römisch-katholischen Prinzen Carlos Hugo von Bourbon-Parma heiratete, blieben die Kirchenbänke in den protestantischen Niederlanden leer. Zugunsten der Eheschliessung konvertierte die jüngere Schwester der ehemaligen Königin Beatrix zum Katholizismus und verlor dadurch ihren Anspruch auf den Thron.