Prinz William: Wer steht ihm am nächsten?

Prinz William setzt sich mit Herzblut für den guten Zweck ein und verrät dabei, welche fünf Menschen ihm am meisten am Herzen liegen.

Prinz William kniet vor einer grossen Papierhand und schreibet die Namen seiner Liebsten drauf.

Bildlegende: Catherine kam als Erste Prinz William schreibt seine fünf wichtigsten Menschen auf die Papierhand. Twitter / Kensington Palace

Besonders wichtig scheint Prinz William das Thema Mobbing zu sein. So beteiligte er sich an einem Schüler-Anti-Mobbing-Workshop, an der «Hammersmith Academy» in London.

Bei der sogenannten «High Five»-Übung sollten die Teilnehmer auf Papierhände schreiben, an welche Menschen aus ihrem Umfeld oder ihrer Familie sie sich wenden würden, wenn sie Hilfe und Unterstützung bräuchten.

Williams wichtigste Menschen

Der erste Name dürfte nicht verwundern: Der 33-Jährige schrieb als erstes «Catherine» (33) auf einen der Papierfinger. Es folgten die Namen von Bruder Harry (31), Vater Prinz Charles (66), Grossmutter Queen Elizabeth (89) und Grossvater Prinz Philip (94).

In Klammern fügte William ausserdem noch seinen Hund «Lupo» hinzu. Der Cockerspaniel ist ein festes Mitglied im Haushalt von William und Kate und fast überall dabei.

Der Kampf gegen Mobbing.

Veranstaltet wurde der Workshop von den «Diana Awards», einer Wohltätigkeitsorganisation, die im Gedenken an Prinzessin Diana gegründet wurde. Das Thema Mobbing liegt William und Kate sehr am Herzen. Schon 2011 liessen die beiden einen Teil ihrer Geldes, das sie zur Hochzeit geschenkt bekommen hatten, einer Anti-Mobbing-Charity zukommen.