Prinzessin Charlotte wird getauft: Das sind die Gottis und Göttis

Alte Freunde von Prinz William und seiner Frau Kate werden als Taufpaten die kleine Prinzessin Charlotte durch ihre Kindheit begleiten.

Innenansicht einer Kirche mit Holzbänken und Holzdecken und weissen Wänden.

Bildlegende: Church of St. Mary Magdalene In der Kirche im englischen Sandringham wurde vor 54 Jahren bereits Charlottes Grossmutter Lady Di getauft. Reuters

Nicht ein Gotti und ein Götti gibt es für Klein-Charlotte. Nein, wie es sich für eine richtige Prinzessin gebührt, erhält sie gleich fünf Patinnen und Paten.

Dazu gehören Kates Tennis-Freundin Sophie Carter, Prinz Williams Klassenkamerad James Meade und Kates Cousin Adam Middleton. Auch Laura Fellowes, ein Spross aus der Spencer-Familie von Prinzessin Diana, sowie Thomas van Straubenzee, ein Grundschul-Freund Williams, wurden auserkoren. Das teilte der Kensington Palast am Sonntag mit.

Lily Font

Bildlegende: Der «Lily Font» Der royle Taufwasser-Kelch. Facebook / The British Monarchy

Taufwasser aus dem Jordan

Die Taufe ist für den späten Nachmittag im ostenglischen Sandringham geplant. Das Taufwasser kommt aus dem Jordan und wird aus dem «Lily Font» über das Köpfchen der kleinen Charlotte gegossen – das ist ein silbernes Gefäss, das einst Queen Victoria und ihr deutscher Ehemann Prinz Albert eingeführt hatten.

Nebst Charlottes Paten sind an der Taufe Uroma Queen Elizabeth, ihr Gatte Philip, Opa Charles mit Camilla und Kates Eltern unter den Gästen.

Video «Kate und William präsentieren das Baby» abspielen

Das war Charlottes bisher einziger öffentlicher Auftritt

1:45 min, vom 2.5.2015