Prinzessin Madeleine heiratet – die Fakten dazu

Am Samstag geben sich Madeleine von Schweden und der amerikanische Banker Chris O'Neill in Stockholm das Jawort. Die wichtigen Informationen zu der royalen Feierlichkeit finden Sie hier.

Chris O'Neill und Prinzessin Madeleine

Bildlegende: Die Hochzeitsglocken läuten Ganz Schweden freut sich auf die Hochzeit von Chris O'Neill und Prinzessin Madeleine. zVg

Festivitäten

Insgesamt wird die Hochzeit von Prinzessin Madeleine kleiner als die ihrer Schwester Victoria ausfallen. Die Trauung findet in der Stockholmer Schlosskirche statt und beginnt um 16 Uhr. Danach wird das Paar in der Kutsche auf die Insel Riddarholmen gefahren. Von dort aus geht es für Brautpaar und geladene Gäste weiter zum Festessen nach Schloss Drottningholm, wo Madeleine aufgewachsen ist.

Brautkleid

Gerüchten zufolge soll Madeleine in einem Kleid des italienischen Designers Valentino heiraten. Ihre Freundinnen sollen sie dazu inspiriert haben. Prinzessin Victoria hatte vor drei Jahren einen schwedischen Designer gewählt.

Gäste

Wer zum erlesenen Kreis der eingeladenen Gäste zählt, steht seit dem 1. April fest. Zwei Tage vor der Trauung wurde bekannt, wer alles mit Madeleine und Chris feiern wird. So kommen Kronprinz Haakon von Norwegen und Kronprinzessin Mette-Marit, Haakons Schwester Martha Louise mit ihrem Mann Ari Behn sowie Fürstin Charlène.

Auf der langen Gästeliste fehlen jedoch viele grosse Namen. So werden sich Spaniens Kronprinz Felipe und seine Gattin Letizia nicht auf den Weg nach Schweden machen. Ebenso wenig werden Máxima und Willem-Alexander in Stockholm erwartet. Da Prinzessin Madeleine keine direkte Thronfolgerin ist, ist das Erscheinen unter den Royals aus protokollarischer Sicht keine Pflicht

Chris O'Neill – Prinz oder nicht?

In der Zwischenzeit ist auch klar, dass Chris O'Neill nicht den Prinzen-Titel erhalten wird. «Er ist und bleibt amerikanischer Bürger und er hat vor, seiner Berufstätigkeit auch nach der Eheschliessung nachzugehen», heisst es auf der Homepage des schwedischen Königshofes. Gemäss dessen Richtlinen muss ein Mitglied der Königsfamilie aber Schwede sein, ausserdem sind gewinnbringende Tätigkeiten nicht erlaubt. «Deswegen kann Chris O'Neill nicht Prinz oder Herzog von Schweden sein».

Die Zukunft

Kurz vor der Hochzeit sagte Prinzessin Madeleine in einem Interview mit der schwedischen Zeitung «Metro», dass sie mit Chris O'Neill weiterhin in New York leben werde. Zu einer möglichen Rückkehr nach Schweden sagte sie: «Man weiss nie, was die Zukunft bringt.» Dasselbe gilt wohl auch für das Thema Familienplanung.

Offene Fragen

Ob es das Brautpaar Victoria und Daniel gleicht tut, und sich zum Kuss auf dem Schlossbalkon zeigen wird, ist noch nicht bekannt.

Prinzessin Madeleine

Madeleine Thérèse Amelie Josephine (*10.06.1982) stand als drittgeborenes Kind von König Carl Gustaf und Königin Silvia von Geburt an im Hintergrund. Als Erwachsene wählte sie bewusst ein Leben in New York mit wenig royalen Verpflichtungen. Mehr über Madeleine lesen Sie hier.