Zum Inhalt springen
Inhalt

Royal Queen als Bond-Girl geehrt

Für ihren Auftritt als Bond-Girl in einem Einspielfilm anlässlich der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele von London hat die Queen einen Ehrenpreis der Britischen Akademie der Film- und Fernsehkunst (BAFTA) erhalten.

Regisseur Kenneth Branagh überreichte Elisabeth die Auszeichnung am Donnerstag während einer Feier auf Schloss Windsor. Geehrt wurde damit das «denkwürdigste Bond-Girl» für seine Unterstützung der britischen Filmindustrie. BAFTA-Chef John Willis würdigte die 86-jährige Queen als «Schirmherrin» zahlreicher Organisationen, die sich der Filmkunst widmen.

300 Gäste auf Schloss Windsor

In dem Kurzfilm anlässlich der olympischen Eröffnungsfeier im vergangenen Juli war die Queen zum Amüsement von Millionen Fernsehzuschauern erstmals als Schauspielerin aufgetreten. In dem Streifen flog sie an der Seite von Bond-Darsteller Daniel Craig in einem Hubschrauber zum Olympiastadion. Ein Queen-Double sprang schliesslich über dem Stadion mit einem Fallschirm ab.
 
Zu der Feier auf Schloss Windsor waren rund 300 Gäste geladen, darunter der unter anderem als Dracula-Darsteller und James-Bond-Bösewicht bekannte Schauspieler Christopher Lee sowie die Produzentin des jüngsten und bislang erfolgreichsten Bond-Films «Skyfall» (2012), Barbara Broccoli.