Rührende Geste: Prinz Harry ehrt seine Mutter Diana

Der 31-Jährige benennt einen Speisesaal nach seiner verstorbenen Mutter. Und auch seine ehemalige Nanny wird geehrt.

Video «Prinz Harry besucht Schule in Lesotho» abspielen

Prinz Harry beim Schulbesuch in Lesotho 2013 (unkommentiert)

1:00 min, vom 28.2.2013

Beinahe 20 Jahre ist es her, seit Lady Diana bei einem schrecklichen Autounfall ums Leben kam. Besonders bei den Söhnen Prinz William (33) und Prinz Harry (31) hat dieser Verlust Spuren hinterlassen. Noch heute erwähnen sie ihre Mutter oft in Reden oder bei Anlässen. Auch am Donnertag, beim Besuch einer Hilforganisation im südafrikanischen Lesotho, fällt der Name Diana. Dort benennt Harry einen Speisesaal nach seiner Mutter.

Ehre für verstorbene Nanny

Neben seiner Mutter Diana ehrt der Royal auch seine verstorbene Nanny Olga Powell. Mit ihr hat er in seiner Kindheit viel Zeit verbracht. Deshalb heisst der Eingangsbereich gleich wie das ehemalige Kindermädchen. Harry ist von Donnerstag an für acht Tage in Lesotho und Südafrika unterwegs.

Hilfsorganisation Sentebale

Regelmässig reist Prinz Harry ins afrikanische Lesotho und besucht dort Kinder in Not. Der Enkel der Queen ist Mitgründer der Organisation, die versucht Armut und die Ausbreitung von HIV zu bekämpfen.