Zum Inhalt springen

Royal Scherzanruf: Radio-Show abgesetzt

Nach dem Scherzanruf in Catherines Spital und dem Tod der Krankenschwester hat der australische Radiosender weitere Konsequenzen gezogen. Er setzt die Sendung ab und spendet alle Werbeeinahmen.

Legende: Video Australische Moderatoren Michael Christian und Mel Greig über den Tod der Krankenschwester abspielen. Laufzeit 00:56 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 10.12.2012.

Nachdem sich am Montag die beiden australischen Radiomoderatoren Michael Christian und Mel Greig unter Tränen zum ersten Mal zum Tod von Catherines Krankenschwester geäussert haben, versucht der Sender seine Schuld wiedergutzumachen. Die Firma Southern Cross Austereo, dem der Sender «2Day FM» gehört, hat die Sendung der beiden Moderatoren abgesetzt. Damit reagiert die Medienfirma auf die jüngsten Vorkommnisse.

Michael Christian und Mel Greig hatten vergangene Woche in dem Krankenhaus in London angerufen, in dem die schwangere Catherine behandelt wurde. Dabei gaben sie sich als Queen und Prinz Charles aus. Eine Krankenschwester dachte, die Königin wäre am Telefon und stellte den Anruf auf Catherines Station durch. Sie wurde am Freitag tot gefunden. Medien gehen davon aus, dass sie sich aus Scham über den Fehler das Leben nahm.

Sender spendet alle Werbeeinahmen

Ausserdem spendet der Sender alle Werbeeiennahmen zugunsten einer Stiftung für die Angehörigen der Krankenschwester. Damit will der Sender zeigen, dass ihm die Tragödie wirklich leid tue und er nie damit gerechnet hätte, dass dieser Scherzanruf solche Konsequenzen nach sich ziehe.