Zum Inhalt springen
Inhalt

Royal Sexskandal um Prinz Andrew – Königshaus äussert sich erneut

Der Bruder von Prinz Charles soll mit einer Minderjährigen Sex gehabt haben. Der Palast dementiert. Zum 2. Mal.

Prinz Andrew an einem Auftritt am WEF in Davos.
Legende: Wird nicht mit Samthandschuhen angefasst Die britischen Medien gehen mit Andrew hart ins Gericht. Er wird als «einsame und fehlgeleitete Figur» beschrieben. Reuters

Die Vorwürfe sind happig. Eine Frau in den USA hat angegeben, in den Jahren 1999 bis 2002 als Minderjährige zum Sex mit Prinz Andrew gezwungen worden zu sein. Der Sex-Skandal wurde bereits vor drei Jahren publik. Allerdings beschäftigt sich jetzt in den USA ein Gericht damit. Die britische Boulevardpresse veröffentlichte am Sonntag Auszüge aus den Gerichtsakten.

«Die vorgebrachten Anschuldigungen sind falsch»

Legende: Video Bei Prinz Andrews Mutprobe in London abspielen. Laufzeit 00:29 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 03.09.2012.

Das Königshaus dementiert die Vorwürfe. Es werde «entschieden abgestritten», dass Prinz Charles' jüngerer Bruder «irgendeine Form des sexuellen Kontakts» mit der Frau gehabt habe, sagte ein Sprecher in der Nacht zum Sonntag.

Es ist die zweite Stellungnahme des Königshauses. Bemerkenswert ist, dass der Palast überhaupt reagiert hat, statt zu hoffen, dass der Sturm vorüberzieht. Angeblich soll der Prinz am Sonntag für eine Krisensitzung aus dem Skiurlaub zurückgekehrt sein.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von ABCDM, Hagen
    Auch ein deutscher Fürst hat so seine Macken => http://www.webnews.de/1856397/so-es-so-es-ist-geheimnis-um-arschlecknoetigenden
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Aldo Carigiet, Rotkreuz
    Warum immer neue Skandale in die Presse? Lebt die Presse davon und braucht sie diese um zu überleben? Wenn es stimmt ist es tragisch für die Missbrauchte und die ganze Umgebung des Opfers. Auch traurig für das Königshaus, aber Könige oder mögliche Nachfolger verhalten sich immer blöder, also sollte man die ganze Königs-Familie abschaffen! Die Zeit für solchen Luxus ist doch vorbei. England wurde ja nur durch Kolonisation und Unterdrückung wie auch Ausbeutung der unterjochten Länder so reich?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stans
    Auch Blaublütler sind Menschen mit übermässigen Gelüsten. Nur eben, weil sie mediengeil sind, ist das ein besonderes Fressen für die Medien.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen