Sofia und Carl Philip: Öko-Prinzessin trifft auf PS-Prinz

Beim Auto scheiden sich die Geister: Während Carl Philip leidenschaftlicher Rennfahrer ist, wählt seine Frau ein Elektro-Auto.

Prinzessin Sofia links, Carl Philip mit Trophäe in der Hand im Rennfahranzug rechts

Bildlegende: Möglichst viel PS oder ein umweltschonendes Auto Das frisch vermählte Paar ist sich uneinig. Keystone

Nicht schnell und laut, sondern unweltfreundlich und leise: So ist das Auto von Prinzessin Sofia. Seit diesem Sommer least sie ein Elektro-Auto aus dem Jahre 2010, bestätigt das schwedische Königshaus gegenüber der Zeitung «Expressen». Es sei wichtig, umweltbewusst zu denken, so die Begründung.

Die Maximalgeschwindigkeit des Autos beträgt 130 km/h. Wohl viel zu langsam für Sofias Gatten. Carl Philip ist begeisterter Motorsportler und hat letzten Monat sein erstes Autorennen in der schwedischen Tourenwagenmeisterschaft gewonnen.

Liebesmärchen trotz viel PS

Auch wenn Carl Philip nicht prinzengetreu auf dem umweltfreundlichen Schimmel dahergeritten kam, konnte er ihr Herz trotz seiner Liebe zu Rennautos erobern: Prinz Carl Philip und Sofia haben sich am 13. Juni 2015 das Jawort gegeben.

Video «Ungewöhnliche Liebesgeschichten im schwedischen Königshaus» abspielen

Ungewöhnliche Liebesgeschichten im schwedischen Königshaus

3:07 min, aus Glanz & Gloria vom 12.6.2015

Royale Unterstützung

Prinzessin Sofia ist nicht die erste royale Person, die Elektro-Auto fährt. Gemäss «Svensk Damtidning» setzen auch Kronprinz Haakon von Norwegen und Königin Sofia von Spanien auf dieses umweltfreundliche Gefährt.