Tierisch: Queen gratuliert Kakadu Fred zum 100. Geburtstag

Er soll bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs geboren worden sein und kann seinen Namen krächzen: Kakadu Fred aus Tasmanien. Sogar Queen Elisabeth liess es sich nicht nehmen, dem stolzen Jubilar zu gratulieren.

Kakadu Fred im Zoo

Bildlegende: Geburtstags-Vogel «Fred war ganz aus dem Häuschen», schreibt der australische Zoo auf seiner Facebook-Seite. Facebook

Kakadu Fred wird sich wohl vor allem über die Torte und die Leckerlis gefreut haben – doch die Aufruhr um seinen 100. Geburtstag war gross: Queen Elisabeth gratulierte schriftlich und viele Besucher reisten in den Tierpark auf der australischen Insel Tasmanien.

Die bis zu 50 Zentimeter grossen weissen Gelbhaubenkakadus werden in der Wildnis nicht älter als 40, in Zoos und Käfigen eigentlich nur 70 Jahre alt. Fred wurde nach Angaben des Parks Jahrzehnte lang als Haustier gehalten, bis sein Besitzer starb. Er könne auch reden, sagt seine Pflegerin: «Hello Fred» etwa.

Queen war nicht persönlich vor Ort

Der Tierpark hatte die Queen im Frühjahr über seine Arbeit und die geplante Feier für den prominenten Bewohner informiert. «Die Queen hofft, dass die Kinder die Party geniessen», schrieb eine Mitarbeiterin des Buckingham-Palastes in London zurück.