«Überglücklich»: Oma Silvia besucht ihren kleinen Prinzen

Um 13:45 bringt Prinzessin Madeleine am Montag im Spital Danderyds nördlich von Stockholm ihr zweites Kind zur Welt. Nur wenige Stunden später, um 18 Uhr, fährt eine royale Limousine vor. Darin die ersten Gratulanten aus der Familie: König Carl Gustaf und Königin Silvia.

Madeleine, Chris O'Neill und Leonor

Bildlegende: Zwei Tage vor der Geburt So hochschwanger zeigte sich Prinzessin Madeleine an der Hochzeit von Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia. Reuters

«Wir sind überglücklich», so die stolze Oma zu der schwedischen Zeitung «Aftonbladet».

Tante Victoria grüsst aus dem Ausland

Auch Kronprinzessin Victoria freut sich über das neue Familienmitglied. Allerdings wird es noch ein bisschen dauern, bis sie ihren Neffen in die Arme schliessen kann: Sie weilt auf Staatsbesuch in Lettland. «Ich komme bald nach Hause», lässt sie Madeleine via dem schwedischen Blatt «Expressen» ausrichten.

Heisst Madeleines Sohn Paul oder Eugen?

Am Dienstag wird die Geburt des kleinen Prinzen mit 21 Salut-Schüssen offiziell willkommen geheissen. Vielleicht wird dann auch schon sein Name bekannt gegeben. Schenkt man schwedischen Hof-Experten Glauben, sind Jean, nach Jean-Baptiste Bernadotte, oder Paul, nach Chris O'Neills Vater, hoch im Rennen. Auch Eugen und Gustaf, beides traditionelle Namen in der schwedischen Königsfamilie, werden hoch gehandelt.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Prinzessin Madeleine ist wieder Mama

    Aus glanz und gloria vom 15.6.2015

    Die schwedische Prinzessin hat am Montagnachmittag einen Sohn geboren.