Unterschiedliche Mini-Royals: Zappliger George, brave Charlotte

Prinz George hält Kate und William ganz schön auf Trab. Ganz anders ist ihr neugeborenes Töchterchen. Die Kleine schläft sogar schon durch.

Sie ist erst einen Monat alt – und schon eine ganz brave Prinzessin. Die kleine Charlotte hält Papa William und Kate viel weniger auf Trab, als das ihr Bruder George in ihrem Alter getan hat. Laut der «Daily Mail» hat Prinz Charles bei einem Veteranentreffen verraten, dass Charlotte viel pflegeleichter sei als George. Die Kleine schlafe sogar schon durch in der Nacht.

Video «Prinz William über Baby George» abspielen

Prinz William über Baby George

1:24 min, aus Glanz & Gloria vom 19.8.2013

George sorgte für schlaflose Nächte

Damit hatten Kate und William wohl nicht gerechnet. Die beiden sind sich anderes gewohnt: «George zappelt ziemlich viel herum. Und er will nicht so viel schlafen, was ein bisschen problematisch ist», sagte Prinz William vor zwei Jahren in einem Interview über seinen Erstgeborenen.

Obschon die beiden Mini-Royals offenbar ganz unterschiedlich sind, verstehen sich George und Charlotte blendend. Erst vergangenes Wochenende veröffentlichte der Palast erste gemeinsame Bilder der beiden. Darauf ist Prinz George zu sehen, wie er seine kleine Schwester liebevoll verküsst.