Verkehrte Welt: Kronprinzessin Victoria geht in die Knie

Beim Besuch eines Reha-Zentrums im südkoreanischen Seoul gibts für einmal keinen Knicks für die schwedische Kronprinzessin. Stattdessen geht sie selbst in die Knie.

Kronprinzessin Victoria mit einem kleinen Jungen

Bildlegende: Auf Augenhöhe Kronprinzessin Victoria reicht einem jungen Reha-Patienten die Hand. Jonas Ekströmer/TT

Am letzten Tag ihres Südkorea-Aufenthalts besucht Victoria gemeinsam mit ihrem Mann Prinz Daniel ein Reha-Zentrum in Seoul. Statt ernster Gespräche mit Politikern überrascht sie die dort stationierten Kinder.

Ein Junge scheint es der Kronprinzessin besonders angetan zu haben: Um ihm auf Augenhöhe zu begegnen, geht sie vor ihm in die Knie und reicht ihm strahlend die Hand. Der Junge schaut die Mutter von Prinzessin Estelle ganz ehrfürchtig an.

Für Victoria ein emotionaler Abschluss ihrer dreitägigen Reise. Am Donnerstag werden die Kronprinzessin und ihr Mann nach Schweden zurückfliegen.