Vornehme Vierbeiner: Nachwuchs am norwegischen Königshof

Königlich kuschelt es sich am schönsten. Das beweisen die Fotos der norwegischen Königsfamilie, die stolz mit ihren neun Welpen für die Kameras posiert.

Mette-Marit und Haakon verbringen die Sommerferien mit ihren Kindern Ingrid Alexandra, Sverre Magnus und Marius und den neuen Hunde-Babys.

Bildlegende: Verschmust Mette-Marit, Haakon, Ingrid Alexandra, Sverre Magnus und Marius (von links) mit ihren neuen Schützlingen. zvg/Veronica Melå/Utenfor Allfarvei AS/the Royal Court.

Neun Welpen hat Mette Marits Labradoodle-Hündin Milly Kakao im Juni geworfen. Jetzt zeigen die kleinen und grossen Royals, wie vernarrt sie in den tierischen Nachwuchs sind.

Mette-Marit küsst einen schwarzen Welpen.

Bildlegende: Königlicher Knutscher Mette-Marits Hündin Milly Kakao hat am 15. Juni die neun Welpen zur Welt gebracht. zvg/Veronica Melå / Utenfor Allfarvei AS / the Royal Cour

Der norwegische Königshof hat Fotos publiziert, auf denen etwa Thronfolger Haakon zu sehen ist, wie er dem Nachwuchs hinterherjagt. Seine Frau Mette-Marit, wie sie eins der schwarzen Welpen küsst. Und Töchterchen Ingrid Alexandra, wie sie friedlich mit den Baby-Hunden döst.

Nur ein Welpe darf bleiben

Die offiziellen Welpen-Fotos sind im Sommerurlaub in Dvergsøya entstanden. So gross die Freude am süssen Nachwuchs auch ist, so schwer wird die Entscheidung sein, die Mette-Marit und ihre Kinder Ingrid Alexandra, Sverre Magnus und Marius zu treffen haben. Denn nur einer der noch namenlosen Hunde darf dauerhaft bei der Kronprinzenfamilie bleiben, so eine Sprecherin des Königshauses.