Wilde Wetten aufs royale Baby

Beim Coral-Pferderennen in Südengland stiehlt ein ungeborenes Baby allen Pferden die Show. Die Briten wetten nicht nur auf die Rösser, sondern auch auf den Namen des royalen Nachwuchses.

Video «Wetten auf das royale Baby» abspielen

Wetten auf das royale Baby

1:38 min, aus Glanz & Gloria vom 11.7.2013

Diana, Anna und Mary stehen laut BBC auf der Pferderennbahn ganz hoch im Kurs. Sollte Herzogin Catherine entgegen aller Erwartungen einen Prinzen gebären, so stehen George, James und John oben auf der Liste.

Das 1000-fache für Chardonnay

Wer auf exotische Namen wie Waynetta oder Chardonnay wettet, könnte indes richtig viel Geld gewinnen. Sollten Herzogin Catherine und Prinz William tatsächlich auf die Idee kommen, ihr Baby Waynetta zu taufen, so gewinnt der Wettende das 500-fache seines Einsatzes. Sollte es gar eine Princess Chardonnay geben, so winkt das 1000-fache des Wetteinsatzes.

 

Auf welchen Namen auch immer das Baby getauft werden wird: Neuseeland heisst das neue Mitglied der Königsfamilie ganz speziell willkommen. Die konstitutionelle Monarchie im Pazifik plant ein besonderes Lichtspektakel: Öffentliche Gebäude, Brücken, Brunnen und Türme sollen am Abend nach der Geburt des Babys entweder in Rosa oder in Hellblau erstrahlen.