Alexandra Maurer: Die Schweizerin moderiert deutsche TV-Show

Grosser Coup für die «Joiz»-Moderatorin Alexandra Maurer: Sie wird die dritte Staffel der Casting-Show «Got to dance» moderieren.

Alexandra Maurer lächelt in die Kamera.

Bildlegende: Hat allen Grund zur Freude Ab dem 13. August moderiert Alexandra Maurer bei «ProSieben». WENN

Die Freude ist gross bei Alexandra Maurer: Der Sprung vom Social-TV «Joiz» zum deutschen TV-Sender «ProSieben» ist ihr gelungen. Die 33-Jährige erhält damit ab dem 13. August ein Millionen-Publikum.

Dem grossen Auftritt schaut sie gelassen entgegen: «Nervös ist das falsche Wort – ich freue mich unglaublich», schwärmt sie im Interview mit «Glanz & Gloria». Klar habe sie auch ein bisschen Lampenfieber.

Alexandra Maurer wollte Prima Ballerina werden

Einen solchen Job habe sie sich schon lange gewünscht. Deshalb ist die Schweizerin vor zwei Jahren nach Berlin gezogen – ins «grössere Haifischbecken». Offensichtlich konnte sie sich beweisen.

Video «Musicnight vom 01.03.2013» abspielen

Musicnight vom 01.03.2013

37 min, aus Musicnight vom 1.3.2013

«Got to dance» sei das perfekte Format für sie, so Maurer. Denn schon im Alter von vier Jahren habe sie das Tanzen entdeckt. «Eine Arthrose im Knie vereitelte aber meinen Traum der Prima Ballerina.»

Ihre TV-Karriere begann Maurer 2008 bei «VIVA» und «MTV Schweiz». 2010 wechselte sie zu «Joiz». Zudem war sie für die Spezialsendung «Musicnight» am «Swiss Music Award» als Moderatorin im Einsatz.