Zum Inhalt springen

Schweiz America's Got Talent: Nina Burri begeistert Jury

Im Juli wandert Kontorsionistin Nina Burri mit ihrem Mann, Wrestler Stefan Schwitter, nach Amerika aus. Und bevor die 36-Jährige überhaupt dort angekommen ist, hat sie schon von sich reden gemacht.

Legende: Video «Nina Burri bei «America's Got Talent»» abspielen. Laufzeit 0:26 Minuten.
Vom 23.06.2014.

Nach «Die grössten Schweizer Talente» und der französischen Variante der Show probierte Nina Burri jetzt ihr Glück bei «America's Got Talent». Am Samstagabend trat sie bei den Blind Auditions vor die vierköpfige Jury um Model Heidi Klum und Ex-«Spice Girl» Mel B. Und allesamt waren von ihren Verrenkungskünsten begeistert. «Es war sehr unterhaltsam. Ich wollte immer wissen, was du als nächstes tust. Es war grossartig!», meinte Heidi Klum.

Zum Schluss gab es von allen ein eindeutiges Ja. Aber ob diese reichen, damit die Schweizer Schlangenfrau auch in den Live-Shows mit dabei ist, entscheidet sich erst im Juli.

4 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roland Burkhardt, Hadsund
    Frage an SRF: "Weshalb darf ich als pünktlicher und langjähriger Billag-Zahler solche Video-Beiträge hier in Dänemark über meinen TDC-Server nicht sehen? Ich kann diese ja nicht von hier aus über meinen CableCom-Anschluss in der Schweiz abrufen".
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von glanz & gloria
      Bei Ausschnitten von TV-Shows aus anderen Ländern ist es so, dass wir diese nur innerhalb der eigenen Landesgrenzen zeigen. Sie haben aber die Möglichkeit, das Video auf Youtube zu finden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Roland Burkhardt, Hadsund
      An SRF: Danke für die Antwort. Es sind aber auch Sport-Videos aus der Schweiz (Eishokey, Tennis oder Fussball der Super-Liga), die hier "aus rechtlichen Gründen..." nicht abrufbar sind. Youtube und Facebook sind nicht Plattformen, die ich benütze.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Eddy Dreier, Burgdorf
    Nachdem ich nach etwas nachdenken mich erinnern kann, wer diese Frau Burri überhaupt ist, muss ich doch sagen, dass sie recht tief gesunken ist wenn sie neu in amerikanischen Casting-Shows auftreten will... Da kommt doch gleich ein Sprichwort auf: Biste in der Schweiz ein alter Hut, dann geht man eben noch nach Amerika :D
    Ablehnen den Kommentar ablehnen