Ansturm auf die Ausrüstung der Olympia-Helden

Die Skijacke von Dario Cologna, der Helm von Dominique Gisin oder Iouri Podladtchikovs Snowboard. Swiss Olympic stellte alles online unter den Hammer. Und erzielte einen Rekorderlös. Hier die Top Ten der beliebtesten Artikel.

Dass Olympia-Artikel versteigert werden, ist nichts Neues. Schon zum sechsten Mal hat Swiss Olympic, die Dachorganisation der Schweizer Sportverbände, Gegenstände der Olympiastarter ins Netz gestellt. Dank dem Medaillenregen von Sotschi (sechsmal Gold, dreimal Silber, zweimal Bronze) liefen die Artikel von Cologna und Co. besser denn je.

Geld fliesst zurück in den Sport

Knapp 74'000 Franken nahm Swiss Olympic mit den 39 Artikeln auf «Ricardo» ein. Zum Vergleich: Nach Vancouver kam nicht einmal die Hälfte davon zusammen. Vor zwei Jahren waren es nach London immerhin 63'000 Franken, inklusive des Rackets von Roger Federer (über 15'000 Franken).

Das gesammelte Geld geht an die Sporthilfe, die ihrerseits Talente und Spitzencracks aus Randsportarten wie Beat Hefti oder Patrizia Kummer unterstützt.