«Arena»-Moderator Urs Wiedmer wird Bundeshaus-Korrespondent

Bei der «Arena» kommt es im nächsten Jahr zu einem Wechsel bei der Moderation. Urs Wiedmer hat sich entschieden, künftig für SRF aus dem Bundeshaus zu berichten. Er moderiert die politische Diskussionssendung noch bis Juli 2014.

Urs Wiedmer

Bildlegende: «Adieu, ‹Arena›» Moderator Urs Wiedmer zieht es nach Bern. SRF

«Als ich nach drei interessanten Jahren bei der ‹Arena› erfahren habe, dass es in Bern die Möglichkeit gäbe, all mein Wissen und meine Kompetenzen einzubringen, hat das mein Interesse geweckt», so Wiedmer, der von 2007 bis 2011 als Inlandkorrespondent beim Schweizer Fernsehen tätig war. «Ich habe nun die Chance ergriffen, aus dem Bundeshaus zu berichten, aber auch wieder mit Reportagen aus der Region filmisch tätig zu werden.»

Verständnis bei der «Arena»

Urs Wiedmer führt seit Februar 2011 im Wechsel mit Sonja Hasler die Debatten in der «Arena». Dort bedauert man seinen Entscheid, zeigt aber auch Verständnis: «Seinen Drang zurück zum Filmen kann ich gut nachvollziehen», erklärt Redaktionsleiterin Marianne Gilgen. Sie wünsche ihm für seine künftige Tätigkeit in Bern das Beste.