Baschi meldet sich zurück – mit neuem Song und neuem Album

Mundartsänger Baschi hat sich an den Swiss Music Awards 2013 mit einem neuen Song zurückgemeldet – und dabei von seinen musikalischen Plänen erzählt.

Video «Baschi über seine musikalische Zukunft» abspielen

Baschi über seine musikalische Zukunft

1:22 min, vom 4.3.2013

Lange hat man Baschi in der Öffentlichkeit nicht mehr gesehen. Wie vom Erdboden verschluckt war der Baselbieter. «Ich war auf einer einsamen Insel und habe meine Zeit genossen», scherzt er mit g&g-Moderatorin Nicole Berchtold an den Swiss Music Awards 2013. «Nein, so ein Schmarrn. Ich habe in Basel mit meinem Gitarristen ein Tonstudio gebaut und ein neues Album produziert, das am 17. Mai erscheinen wird», erklärt der 26-Jährige seine lange Abwesenheit.

« Ich war zwei-, dreimal nahe dran, alles hinzuwerfen »

Von seiner neuen Musik gibt er an diesem Abend mit dem Song «Gib nit uf» schon mal eine kleine Kostprobe. Er ist eine Singleauskopplung aus dem neuen Album. «Der Song ist ziemlich autobiografisch. Ich war zwei-, dreimal nahe dran, alles hinzuwerfen.» Vor allem, weil er durch den Studiobau keinen einzigen Rappen mehr besässe.

« Die Musik gibt mir Kraft und ist meine einzige Motivation »

Aufgerichtet hat Baschi in dieser Zeit – wie sollte es anders sein – die Musik. «Sie gibt mir Kraft und ist meine einzige Motivation.» Wie auch seine Freundin Katy Winter, seine Familie und sein Umfeld, «sie sind immer für mich da.»

Swiss Music Awards 2013

Was lief sonst noch beim grössten Musikpreis der Schweiz? Wer gehörte zu den grossen Siegern - wer zu den Verlierern? Erfahren Sie hier alles zu den Swiss Music Awards 2013.