Baschi nach Trennung: «Frauen sind ein Buch mit sieben Siegeln»

Monatelang war er weg vom Fenster – nach der Trennung von seiner langjährigen Freundin Katy Winter zog sich Baschi zurück. Jetzt feiert der 26jährige sein Comeback mit einem neuen Album – und spricht erstmals ausführlich über die härteste Zeit seines Lebens.

Video «Baschi über die schwerste Zeit seines Lebens» abspielen

Baschi über die schwerste Zeit seines Lebens

2:15 min, vom 16.5.2013

«Wir waren neun Jahre zusammen, aber auch das Beste geht einmal zu Ende», so ein nachdenklicher Baschi gegenüber «glanz & gloria». Nachdenklich muten auch die Songs auf seinem neuen Album «Endstation. Glück.» an, das am Freitag erscheint.

«  Von einer neuen Beziehung bin ich sicher meilenweit entfernt »

Baschi
Sänger

Glücklicherweise stünden Katy und er sich nach wie vor nahe und unterstützten sich gegenseitig. «Trotzdem sage ich nicht: Es ist alles wieder im Lot und ich fühle mich wunderbar und bereit für eine neue Beziehung», stellt Baschi klar. «Davon bin ich sicher meilenweit entfernt.» Er müsse vermutlich noch ein paar Ratgeberbücher lesen, bevor er sich wieder auf eine Frau einlasse. «Über das wunderbare andere Geschlecht kann man jahrelang sinnieren. Das ist wirklich ein Buch mit sieben Siegeln.»

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Baschi – das langersehnte Comeback

    Aus glanz und gloria vom 16.5.2013

    Vor über zwei Jahren brachte Baschi sein letztes Album heraus. Seither hat sich der Musiker mehr oder weniger zurückgezogen, um an seinem neuen Werk zu arbeiten. Eine Zeit, die zur prägendsten und härtesten seines Lebens gehört. Die Trennung von seiner langjährigen Freundin Katy, finanzielle Engpässe, ja gar existenzielle Ängste plagten den jungen Baselbieter. Sein erstes Konzert von seinem neuen Album hat Baschi nun hinter und somit endlich eine neue Zukunft vor sich.

    Mehr zum Thema