Baschi, Rigozzi oder Gress: Treten sie in Blatters Fusstapfen?

Seit Dienstagabend ist Sepp Blatters Rücktritt Thema Nummer eins. Zwar wird frühestens im Dezember bekannt, wer seine Nachfolge als Fifa-Präsident übernimmt. Falls es der Fifa an potentiellen Kandidaten mangelt – wir haben in der Bildergalerie ein paar nicht ganz ernst gemeinte Vorschläge.

Wer soll Sepp Blatters Nachfolge antreten?

  • Wie gefallen Ihnen unsere scherzhaften Vorschläge? Stimmen Sie ab!

  • Baschi

    9%
  • Gilbert Gress

    32%
  • Christa Rigozzi

    16%
  • Roger Federer

    14%
  • Rainer Maria Salzgeber

    27%
  • 277 Stimmen wurden abgegeben

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Nicht ganz ernst gemeinte Nominierungen

    Aus glanz und gloria vom 3.6.2015

    Am Dienstag Abend gab Sepp Blatter überraschend seinen Rücktritt als FIFA-Boss bekannt. Somit beginnt sich das Nachfolger-Karussell zu drehen. Auch «Glanz & Gloria» hätte da ein paar – zugegeben, nicht ganz ernst gemeinte - Kandidaten vorzuschlagen. Sei es Christa Rigozzi, Baschi oder Roger Federer, jeder von ihnen würde adäquate Qualitäten mitbringen.