Bligg zweifelt nicht an seiner Manneskraft

Obwohl sich Bligg (38) seit Jahren Nachwuchs wünscht, klappte es bisher noch nicht. Roger Schawinski nahm den Rapper in seiner Sendung ins Kreuzverhör.

Video «Bligg bei Schawinski» abspielen

Bligg bei Schawinski

1:27 min, vom 14.10.2014

Video «Eine neue Liebe: Bligg ist wieder vergeben» abspielen

Eine neue Liebe: Bligg ist wieder vergeben

1:30 min, aus Glanz & Gloria vom 28.5.2014

Bligg ist einer der erfolgreichsten Schweizer Künstler. Seine Alben erreichen Platin und seine Konzerte sind legendär. Auch Amor meint es gut mit ihm. Mit Choreografin und Tänzerin Tiziana «Tizi» Cocca ist der 38-jährige Rapper seit diesem Jahr zusammen. Sein grosser Wunsch Vater zu werden, blieb bis anhin aber unerfüllt. Und das seit fast zehn Jahren.

Obwohl Marco Bliggensdorfer, wie Bligg mit bürgerlichem Namen heisst, bei «Schawinski» von Talkmaster Roger Schawinski Tipps zum Vaterwerden angeboten bekam, lehnte er dankend ab: «Ich muss es ausprobieren, um es herauszufinden.»

Wird Bligg bald Vater?

Angesprochen darauf, ob er sich denn schon mal auf seine Fruchtbarkeit testen liess, verneinte der Rapper. Derer sei er sich nämlich sicher: «Ich habe keine Zweifel.» Und Bligg doppelte gleich hinterher: «Du weisst ja auch nicht, was der aktuelle Stand ist.»

Gibt es also bald Nachwuchs im Hause Bliggensdorfer? Gegenüber «20 Minuten» dementiert Bliggs Promoter Ben Moser: Im Moment werde er nicht Vater.