Caminada: Auch als Verleger rührt er mit der grossen Kelle an

Der Spitzenkoch Andreas Caminada gehört zu den Stars der Schweizer Gastroszene. Doch auch als Verleger eines Magazins scheint er sein Erfolgsrezept gefunden zu haben.

Andreas Caminada ist vom Erfolg verwöhnt – egal ob als Koch oder Unternehmer. Was er anpackt, scheint zu Gold zu werden. Sein jüngster Coup: ein Gastro-Magazin. Dieses lancierte der Bündner vergangenen Dezember.

Und auch hier bleibt der Erfolg nicht aus: «Die erste Ausgabe hat sich sehr gut verkauft, und wir haben schon viele Abonnenten», so Caminada im Interview mit «glanz & gloria». Jetzt hofft der 35-Jährige, dass sich auch sein zweites Heft, das diese Woche erscheint, genauso gut verkauft.

Caminadas Erfolgsrezept: Ähnlich wie in der Küche geht es auch als Verleger nicht ohne ein starkes Team an der Seite. «Es ist nicht einfach und man muss sehr viel für den Erfolg machen – und vor allem muss man gute Leute um sich haben», so Caminada. Trotz seines Erfolgs, sieht sich Caminada nicht als Verleger: «Ich sehe mich einfach als Koch, der statt eines Kochbuches ein Magazin herausgibt.»