Catherine Thommen: Südamerika statt «Schweiz aktuell»

Seit August 2011 war Catherine Thommen für «Schweiz aktuell» im Einsatz. Bald gehts für die Baslerin auf zu neuen Ufern – auf einem anderen Kontinent. Sie zieht nach Argentinien.

Catherine Thommen, Schweiz-aktuell-Moderatorin

Bildlegende: Catherine Thommen Die Baslerin ist studierte Fernsehjournalistin. SRF/Oscar Alessio

«Mein Weggang von ‹Schweiz aktuell› ist kein Abgang vom Fernsehen», sagt Catherine Thommen zu «glanz & gloria». Sie bleibt SRF erhalten und wird als freie Journalistin über Lateinamerika berichten. Ihr zukünftiger Lebensmittelpunkt: Buenos Aires. «Ich kenne Argentinien sehr gut, war schon mehrere Male dort», so die Moderatorin.

Bis Ende September ist Thommen noch bei «Schweiz aktuell» zu sehen. Dann geht es als Zwischenstation zur «Tagesschau» und zu «10vor10». Im Januar 2015 müssen ihre Köfferchen schliesslich fertig gepackt sein.

«  Man weiss nie, was passiert. »

Catherine Thommen
«Schweiz aktuell»-Moderatorin

Mindestens vier Jahre will sie in Argentinien verbringen. Aber: «Ich glaube nicht, dass ich mein ganzes Leben dort bleiben werde. Doch man weiss natürlich nicht, was passiert.»

Sie verlässt «Schweiz aktuell» mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Trotz der neuen Herausforderung: Den Job beim SRF-Magazin bezeichnet Thommen als Traumjob. Helen Issler, die über zwanzig Jahre «Schweiz aktuell» moderierte, ist ihr Vorbild.

Video «Begegnung: Catherine Thommen und Helen Issler» abspielen

Begegnung: Catherine Thommen und Helen Issler

2:53 min, aus Glanz & Gloria vom 21.12.2011