Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Christa de Carouge: «Ich kann froh sein, dass ich noch lebe»

Im Februar lag die Zürcher Modedesignerin Christa de Carouge (77) wegen einer akuten Bauchspeicheldrüsen-Entzündung im Spital. Eine Krankheit, mit der in diesem Alter nicht zu spassen ist. Sie hätte nach eigener Auskunft auch sterben können.

Legende: Video Christa de Carouge über ihre Erkrankung abspielen. Laufzeit 01:45 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 10.04.2013.

« Es geht wieder aufwärts. Ich habe mit dem Arzt gesprochen und es dauert noch sechs Monate, bis ich wieder voll genesen bin», meint Christa de Carouge zu «glanz & gloria».

Arbeitsmässig ändert sich etwas
Autor: Christa de CarougeModedesignerin

Zwar ist die Modedesignerin wieder aus dem Spital entlassen worden, aber ihren Lebensstil muss sie jetzt radikal ändern. «Ich habe mir für meine Zukunft sehr viel überlegt. Und meine Essgewohnheiten habe ich bereits umgestellt.» Was für Änderungen in der Zukunft anstehen – darüber will sie noch nichts verraten. Nur so viel: «Arbeitsmässig ändert sich etwas.»

Ich hätte sterben können
Autor: Christa de CarougeModedesignerin

Und etwas anders machen muss sie definitiv. «Mir haben zwei Ärzte gesagt, dass ich froh sein könne, am Leben zu sein. Ich hätte sterben können. Das hat mir einen Schock eingejagt», so die 77-Jährige weiter. Jetzt sei zwar alles wieder in Ordnung, aber man wisse ja nie, wie es weitergeht.