Christa Rigozzi: «Ich bin eine Rampensau»

2006 wurde Christa Rigozzi zur Miss Schweiz gewählt. Nach ihrem Amtsjahr machte die 29-jährige Tessinerin Karriere als Moderatorin. Ein Beruf, den sie über alles liebt und der nach eigener Aussage perfekt zu ihr passt.

Video «Christa Rigozzi über das Moderieren» abspielen

Christa Rigozzi über das Moderieren

0:35 min, vom 11.3.2013

Christa Rigozzi ist ein Medien-Tausendsassa. Jetzt hat sie ihre erste eigene Show. Mit dem «Swiss Talent Award» reist sie durch die Schweiz und sucht Menschen mit besonderer Begabung. Ein Moderations-Job, der ganz ihrem Naturell entspricht. «Ich bin ein bisschen eine Rampensau. Ich stehe gerne auf der Bühne, weil ich sehr gerne Leute unterhalte», erzählt die studierte Medienwissenschaftlerin «glanz & gloria».

« Ich bin überglücklich, wenn ich Applaus vom Publikum bekomme »

Sie liebe dabei die Interaktion mit dem Publikum. Am überglücklichsten ist sie, «wenn ich einen Applaus, ein Feedback vom Publikum bekomme.» Deshalb versuche sie auf der Bühne auch immer ihr Bestes zu geben.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Christa Rigozzi sucht Talente

    Aus glanz und gloria vom 11.3.2013

    Christa Rigozzi ist ein Medien-Tausendsassa. Und jetzt hat sie ihre erste eigene Show. Mit dem «Swiss Talent Award» reist sie durch die Schweiz und sucht Menschen mit besonderer Begabung. «g&g» hat die quirlige Miss aus dem Tessin bei ihrer Premiere begleitet und nachgefragt, wo denn ihre eigenen Talente schlummern und wie sie diese in ihre Karriere einbringen kann.