Claudio Zuccolini: Ostern ohne seine Familie

Osterzeit ist Familienzeit – nicht so für Claudio Zuccolini. Denn der Komiker muss dieses Jahr an Ostern arbeiten – doch auch sonst sieht der Komiker seine Familie derzeit nur selten.

Video «Claudio Zuccolini: In der Manege statt bei der Familie» abspielen

Claudio Zuccolini: In der Manege statt bei der Familie

0:17 min, vom 31.3.2013

Während sechs Monaten ist Claudio Zuccolini derzeit mit dem Zirkus Knie auf Tournee. Vor einer Woche gab der Bündner Komiker und Entertainer seine Premiere in der Manege. Für den zweifachen Familienvater nicht nur eine spannende, sondern auch einsame Erfahrung.

Claudio Zuccolini verpasst erstes Osterfest seines Töchterchens

«Ich führe derzeit ein ziemlich ausserordentliches Leben. Meine Familie sehe ich nur ganz selten», so Zuccolini im Interview mit «glanz & gloria». Besonders vermisst er wohl die kleine Emily – sein jüngstes Töchterchen. Erst am 17. September vergangenen Jahres erblickte sie das Licht der Welt.

Doch selbst das erste Osterfest der kleinen Emily kann Papa Claudio Zuccolini nicht miterleben – denn auch über die Festtage steht der 42-Jährige im Zirkuszelt. Doch der Entertainer bleibt zuversichtlich: «Wir hoffen, dass wir in Zukunft noch viele Ostertage gemeinsam verbringen können.»